Herren 1 Bezirksliga: SG Schozach-Bottwartal 2 - HSG Hohenlohe 22:26 (8:12)

March 11, 2020

Am vergangenen Sonntagnachmittag schaffte die 1. Herrenmannschaft der HSG Hohenlohe
ihr Meisterstück. Trotz noch drei ausstehender Partien sicherten sich die Hohenloher bereits
die Meisterschaft im Handballbezirk Heilbronn-Franken mit einem 22 : 26 Auswärtssieg bei
der SG Schozach-Bottwartal 2. Der derzeit ärgste Verfolger, der TSB Horkheim 2, weist bereits 6 Minuspunkte mehr aus und unterliegt auch im direkten Vergleich. Davor lag aber
eine gehöriges Stück Arbeit, denn die junge Heimmannschaft verlangte von den
Hohenlohern alles ab und schaffte es in einer Halle ohne Haftmittelverbot gegen die
angriffsstärkste Mannschaft die wenigsten Tore zu bekommen.


Schon zu Anfang der Begegnung zeigte es sich, dass die SG Schozach-Bottwartal 2 nicht
gewillt war das Spiel kampflos abzugeben. Mit einer überaus motivierten Abwehrarbeit,
versuchten sie dem Tabellenführer Paroli zu bieten. Dies gelang nicht ganz, denn die HSG
zeigte sich abgeklärt und schaffte es sich Tor um Tor abzusetzen, was nicht zuletzt auch auf
eine gute Abwehrarbeit und eine überzeugende Torhüterleistung von Rainer Folberth
zurückzuführen war. In der 14. Minute lag man bereits mit 3 : 8 in Führung, doch die SG
steckte nicht auf und hielt dagegen. In einer intensiv geführten Partie, kam es bereits im
ersten Spielabschnitt zu insgesamt 8 Hinausstellungen und bereits einer roten Karte (3
Zeitstrafen) auf Seiten der SG. Die Hinausstellungen waren auf beiden Seiten nicht immer
nachvollziehbar. Die beiden Mannschaften gingen beim Stand von 8 : 12 in die Kabinen.


Auch der zweite Spielabschnitt gestaltete sich wie der erste. In einer eigentlich nie unfair
geführten Begegnung kam es wieder zu 11 Hinausstellungen und einer weiteren
Disqualifikation nach der dritten Zeitstrafe auf Seiten der SG. Auf dem Spielfeld ging es
phasenweise recht übersichtlich zu. Glücklicherweise konnte eine Disqualifikation auf Seiten
des Tabellenführers vermieden werden, denn durch den verletzungsbedingten Ausfall von
Yannick Wörz, standen nur noch zwei Auswechselspieler zur Verfügung. Die SG Schozach-
Bottwartal versuchte alles, um den Spielstand zu verkürzen. Dabei wurden in einem
hochemotionalen Spiel teilweise klarste Chancen vergeben. Aber auch auf Seiten der HSG
Hohenlohe wurden in der zweiten Hälfte viele Chancen liegen gelassen, trotzdem schaffte
man es den Vorsprung stets bei fünf Toren zu halten. Es war auf beiden Seiten ein Spiel der
Torhüter, die viele Torchancen vereitelten. In den letzten Minuten konnten die Hausherren
nicht mehr viel zulegen und die HSG Hohenlohe gewann in der Höhe verdient mit 22 : 26.


Es spielten: Jan Sauer, Rainer Folberth (beide Tor), Lucas Breitner (3), Vincent Reinalter
(2), Sven Graf (7/1), Rico Scheub (2), Yannick Wörz (1), Lukas Kinkel (1),
Kevin Weippert (2), Sören Vogt (4), Alexander Mies (3/1)

Am Samstag, 14.03.2020, 20.00 Uhr, erwartet man in der Creutzfelder Sporthalle in
Pfedelbach einen unmittelbaren Verfolger, den TV Flein 2. Die Mannschaft um Spielertrainer
Sören Vogt kann ohne Druck in dieses Spiel gehen, trotzdem wird sie zeigen, dass sie nicht
umsonst an der Spitz der Tabelle stehen.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Copyright © HSG Hohenlohe