Herren 1 Bezirksliga: HA Neckarelz - HSG Hohenlohe 23:28 (11:14)

January 14, 2020

HSG mit solider Leistung

 

Die erste Herrenmannschaft der HSG Hohenlohe startete nach den Feiertagen gegen einen
starken Gegner. Mit der HA Neckarelz, den Mitabsteiger der vergangenen Saison aus der
Landesliga, startete man in das Spieljahr 2020 des Bezirks Heilbronn-Franken. Während
das Team um Spielertrainer Sören Vogt den derzeitigen Tabellendritten in der
Hinrundenbegegnung deutlich dominieren konnte, war man gespannt, wie sich die
Begegnung in der harzfreien Pattberghalle gestalten würde. Doch mit einer soliden Leistung
konnte man am vergangenen Samstag die HA Neckarelz mit 23 : 28 besiegen und zwei
weitere Punkte auf dem Habenkonto verbuchen.


Pünktlich um 19:00 Uhr pfiff das gut leitende Schiedsrichtergespann Wipfler/von Ow die
Begegnung zwischen dem Tabellendritten und des derzeitigen Tabellenführers an. Die
Hohenloher starteten konzentriert und legten schnell auf 0 : 4 vor und zwangen die Bank der
HA Neckarelz bereits in der 5. Minute zur ersten Auszeit. Dies nützte nicht viel, weshalb in
der 12. Minute beim Stand von 3 : 8 bereits die zweite Auszeit genommen werden musste.
Diesmal schienen die Worte des Trainers der Heimmannschaft, Jerko Pejic, gefruchtet zu
haben, denn bereits in der 15. Minute (Spielstand 5 : 8) wurde seitens der Hohenloher eine
Auszeit genommen. Diese taktische Maßnahme stoppte den Angriffsdruck der
Heimmannschaft jedoch nicht, die bis auf 7 : 8 herankamen. Erst jetzt konzentrierte sich die
HSG Hohenlohe auf ihr Stärken und schaffte es in einem 5-Tore-Lauf wieder auf 7 : 13
vorzulegen. Beim Spielstand von 11 : 14 gingen die beiden Mannschaften in die
Halbzeitpause.


Der zweite Durchgang wurde dann durch die HSG beherrscht. Schafften es die Hausherren
die Tordifferenz zu verringern, hatten die Gäste stets eine passende Antwort parat. Selbst
die taktische Maßnahme der HA Neckarelz, die Angriffe mit einem siebten Feldspieler zu
führen, brachte den Auswärtssieg der HSG Hohenlohe nie in Gefahr. Mit einem letztlich nie
gefährdeten 23 : 28 konnte man die Tabellenführung weiter festigen und kann optimistisch in
die weiteren Begegnungen gehen.


Es spielten: Jan Sauer, Reinhold Gräf, Rainer Folberth (alle Tor), Lucas Breitner, Jochen
Samer (2), Sven Graf (6), Rico Scheub, Yannick Wörz (4), Theo Morgenstern,
Lukas Kinkel (3), Vincent Reinalter (3), Sören Vogt (9/3) und Alexander Mies (1)

Am Samstag, 18.01.2020, 20:00 Uhr, findet in der Creutzfelder Sporthalle in Pfedelbach
bereits die nächste Begegnung statt. Mit der SG Bad Mergentheim erwartet man die
Mannschaft, die der HSG bisher die einzige Niederlage in der laufenden Runde beibrachte.
Für Spannung dürfte daher gesorgt sein.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv