Damen 1 Landesliga: HSG Hohenlohe - HSG Kochertürn/Stein 33:22 (16:11)

November 27, 2019

Vergangenen Samstag luden die Damen der Hohenlohe Panthers zum Lokalderby gegen die HSG Kochertürn/Stein in die Creutzfelder Halle ein. Mit den Gästen aus Kochertürn empfingen die Damen einen Gegner, den man aus vielen engen Duellen in der Württembergliga bereits kannte und man war auf die Kampfbereitschaft und den Siegeswillen des Gegners eingestellt.

 

Wie in den vergangenen Spielen appellierte Trainer Petros Kitsikoudis wieder an Balleroberungen aus einer stabilen Abwehr und schnelles Tempospiel nach vorne. Konzentriert starteten die Damen ins Spiel und konnten sich innerhalb der ersten Minuten einen 5:2 Vorsprung erarbeiten. Bis zum 13:10 in der zwanzigsten Minute konnten sich die Hausherrinnen jedoch nicht weiter absetzen und die Gäste aus Kochertürn blieben auf Schlagdistanz. Zwei Paraden vom 7-Meter Punkt durch Sophie Straub verhinderten, dass die Gäste weiter aufschließen konnten.Eine Überzahlsituation zum Ende der ersten Halbzeit konnte die HSG mit einem 3-1 Lauf für sich entscheiden und man verabschiedete sich beim Stand von 16:11 in die Halbzeit.

 

Kurz nach Wiederanpfiff zeigten sich kleine Löcher in der sonst sicher agierenden Abwehr der Panthers und Kochertürn konnte nochmal zum 18:15 aufschließen, ehe in der anschließenden Unterzahlsituation die stärkste Phase der Hohenloherinnen folgte.Durch schnelles Konterspiel nach vorne und Torgefahr auf allen Positionen konnten sich die Damen zum vorentscheidenden Spielstand von 24:15 in der vierzigsten Minute absetzen. Auf die offensive Umstellung der Kochertürner Abwehr konnten die HSG-Damen sich schnell einstellen und statt wie zuvor über den Rückraum konnte man nun die Außen- und Kreisspieler in Szene setzen. Am Ende trennte man sich 33:22 und die Panthers konnten das Derby unter den Augen der zahlreichen Zuschauer verdient für sich entscheiden.

 

Kommenden Samstag ist man in Korb gefordert, auch hier wollen die Hohenloherinnen den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen und die Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Es spielten:Sophie Straub, Christina Gentner (beide Tor), Milan Hack (4), Nicole Heynicke (3), Kathrin Bauer (3),Verena Friedl (6/1), Vivien Binder (5/3), Julia Schneider, Julia Maul (2), Michelle Fietze (1), Cora Stithem (5), Julia Samer (4/2).

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv