Herren 1 Bezirksliga: TV Flein 2 - HSG Hohenlohe 31:36 (11:16)

November 19, 2019

HSG mit Arbeitssieg

 

Die erste Herrenmannschaft der HSG Hohenlohe reiste am vergangenen Sonntag
mit gemischten Gefühlen zum TV Flein 2. Die Bank war wegen Ausfalls von
etatmäßigen Spielern ziemlich zusammengeschrumpft. Trotzdem konnten die
Hohenloher, ohne spielerisch zu glänzen, letztlich aber völlig verdient, mit einem
31 : 36 Auswärtserfolg die Heimreise antreten. Aufgrund dieses Erfolges wird man
trotz eines spielfreien Wochenendes bis zur nächsten Begegnung weiterhin die
Tabelle der Bezirksliga, anführen. Es besteht sogar die Möglichkeit diese zu festigen,
da unmittelbare Konkurrenten in Runden- und Nachholspielen gegeneinander
antreten müssen.


Die HSG erwischte den besseren Start und lag nach 11 Minuten Spielzeit mit 4 : 8 in
Führung. Doch die Hausherren gaben nie auf und hielten dagegen. Nach 20 Minuten
gelang es ihnen bis auf 11 : 12 heranzukommen, doch die HSG gab die Führung nie
aus der Hand. Man hatte immer das Gefühl, dass der Tabellenführer zulegen konnte,
ohne große spielerische Akzente setzen zu müssen. Mit einem 11 : 16 gingen die
beiden Mannschaften in die Kabinen.


Im zweiten Spielabschnitt bot sich das gleiche Bild wie im ersten Abschnitt. Die HSG
Hohenlohe lag weiterhin in Führung und haushaltete mit ihren Kräften. Wurde der
Abstand geringer, zog man das Tempo an und die alten Verhältnisse waren wieder
hergestellt. Eine Fleiner Manndeckung von Spielertrainer Vogt zu Ende des Spieles,
erbrachte letztlich auch keinen Erfolg, da die Durchbruchräume größer wurden.
Diese konnten durch die Angreifer der HSG immer wieder genutzt werden. In einer
überaus fairen Begegnung trennten sich die beiden Mannschaften mit 31 : 36.


Es spielten: Jan Sauer, Rainer Folberth (beide Tor), Lucas Breitner (1), Jochen
Samer (7), Sven Graf (5), Rico Scheub, Sven Vogt, Theo Morgenstern,
Lukas Kinkel (5), Sören Vogt (11/2) und Alexander Mies (7)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv