mB1-Junioren Württembergliga: TV Bittenfeld 2 - HSG Hohenlohe 21:31 (11:11)

November 12, 2019

!!! Handball Hohenloher Panthers !!!

B-Junioren sind in der Württembergliga angekommen

 

Viel Lob und Anerkennung gab es in den letzten Wochen von gegnerischenTrainern und Fans für die B-Junioren der HSG Hohenlohe. Einige Favoriten auf die Meisterschaft in der Württembergliga konnte man bis kurz vor Schluss ärgern.Dennoch musste man drei knappe Niederlagen verkraften. Leider stand bisher nur 1 Punkt auf der Habenseite und so war man auf das Auswärtsspiel am 09.11.19 in Bittenfeld gespannt. Bei diesem Spiel erhoffte sich das Trainerteam, dass endlich der Knoten platzt und ihr Team sich mit einem Auswärtssieg belohnt. Zurück zu den Wurzeln war das Motto, zurück zu dem wodurch sich die B-Junioren im Mai 2019 souverän den Aufstieg ermöglichten. Die zahlreich mitgereisten Auswärtsfans sorgten für Heimspielatmosphäre.

 

Wie erwartet stand bei denYoung Boys von Bittenfeld 2 ein anderes Team auf der Spielfläche. In der Qualifikation spielte Bittenfeld 2 überwiegend mit Spielern von ihren B 1 Junioren. Die Hohenloher erwischten einen guten Start und gingen gleich mit 2:0 in Führung. Man hatte sich viel vorgenommen. Zu viele technische Fehler und eine schlechte Wurfquote der Hohenloher Panthers sorgten im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit dafür, dass die Bittenfelder Young Boys den Rückstand bis zur 20. Minute in eine 10:8 Führung umwandeln konnten. In einer Auszeit veränderten die Hohenloher Trainer die taktische Ausrichtung und so konnte man sich bis zur Halbzeitpause ein Unentschieden regelrecht erarbeiten. In der Halbzeitpause wurden vom Trainierteam sachlich Kritikpunkte angesprochen und nochmals die taktische Ausrichtung verändert. „Zurück zu den Wurzeln?“. Sechs Punkte hatte man vor dem Spiel gemeinsam auf eine Tafel geschrieben. Nicht alle Punkte wurden umgesetzt. Die letzten Worte in der Kabine waren: „Jungs, ihr müsst uns als Trainer nicht beweisen, dass ihr in dieser Liga gewinnen könnt. Dies wissen wir schon lange. Ihr müsst heute anfangen Euch für die letzten Jahre zu belohnen. Das habt ihr Euch so verdient“.

 

In der zweiten Hälfte standen andere Hohenloher Spieler in der Halle. Körpersprache, Leidenschaft, Teamgeist waren greifbar. Man spürte nun, die Hohenloher Panthers waren bereit zuzubeißen. In den ersten fünf Minuten konnte man einen 5:0 Lauf hinlegen und führte mit 16:11. Der gegnerische Trainer nahm nach 30 Minuten seine zweite Auszeit. Doch auch nach dieser Auszeit fanden die Panthers gegen die taktischen Veränderungen des Gegners die richtigen Lösungen. Angetrieben von den Fans, Spielfreude und eine disziplinierte Abwehrarbeit sorgten nach 45 Minuten für eine 25:17 Führung. In einer erneuten Auszeit wurde das Ziel ausgegeben, dass man heute die letzten 5 Minuten erfolgreich gestalten will. Souverän konnte man am Ende einen verdienten 31:21 Auswärtssieg einfahren. Spieler, Trainer und Fans feierten den Erfolg gegen den direkten Tabellennachbarn. Hinterher waren sich alle einig. Jetzt sind die Außenseiter aus Hohenlohe in der Liga angekommen und werden noch für so manche Überraschungen sorgen. Vielleicht schon bei den nächsten beiden Heimspielen in der Creutzfelder Sporthalle in Pfedelbach:

 

16.11.2019, 16:00 Uhr HSG Hohenlohe - HSG Albstadt

01.12.2019, 16:30 Uhr HSG Hohenlohe - JSG Neckar-Kocher

 

 

 

Vielen Dank an die Fans, „Mega support“. Wir genießen jedes Spiel. Es spielten:

 

Henrik Rohr(TW), Felix Brodmann (TW), Leo Kinkel (3), Leander Horst (3), SvenDietrich (4),Kevin Rapp (6), Louis Heim (9), Beni Maisborn (1), Nico Halbgebauer (1), MikeSchmid (2), Lukas Heiner (2), Trainerteam: Mario Rapp, Lukas Kinkel, Holger HeimHSG Hohenlohe, B-Junioren#diejungenwilden

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv