Herren 1 Landesliga: HSG Hohenlohe - TSV Bönnigheim 26:25 (13:12)

April 3, 2019

Am vergangenen Samstag standen sich die Herren der HSG Hohenlohe und die Gäste aus Bönnigheim gegenüber. Für die Hohenloher war diese Partie für den weiteren Verlauf der Runde enorm wichtig, da man durch einen Sieg auf den begehrten Nichtabstiegsplatz rücken konnte. Der viertletzte Tabellenplatzbedeutet würde für die HSG den Klassenerhalt bedeuten. Bitter war, dass zu dem immer noch verletzungsbedingtem Ausfall von Spielertrainer Sören Vogt, auch noch sehr kurzfristig Alexander Mies hinzukam. Doch durch eine kämpferisch starke Partie, konnte sich die HSG am Ende mit 26:25 durchsetzen.

 

Den besseren Start erwischten allerdings die Gäste und gingen bereits zur 8. Minute mit 4 Toren in Führung. Man fand in der Abwehr nicht den gewünschten Zugriff, sodass der TSV immer wieder Lücken fand. Zudem löste man einige Überzahlsituationen nicht überzeugend genug, um entsprechend verkürzen zu können. Erst nach einer Umstellung der Abwehrformation konnte man sich besser ins Spiel einbringen. Man schaffte  es, sich Stück für Stück heran zu kämpfen und konnte sich bis zum Halbzeitpfiff sogar eine Führung von 13:12 erspielen.

 

Klar war jedoch, dass dieses Spiel noch lange nicht gewonnen war. Bis zur 45. Minute konnte sich auch keine der Mannschaften entsprechend absetzen bzw. entscheidende Vorteile erspielen. Dann folgte jedoch ein 3-Tore-Lauf für Hohenlohe, der die Halle nochmal mitriss. Man arbeitete mit viel Engagement und wurde entsprechend belohnt. Zwar konnten sich die Gäste nun nochmal auf ein Tor herankämpfen, doch diese zwei Punkte gaben die Hohenloher dann doch nicht mehr aus den Händen.

 

Es spielten:     Rainer Folberth, Reinhold Gräf (beide Tor), Lucas Breitner, Jan Stephan, Jochen Samer (1), Nils van den Heuvel, Vincent Reinhalter, Sven Graf (5), Lukas Kinkel (4), Yannick Wörz (4/3), Rico Scheub (2), Paul Kirsch, Nico Gräter (7)

 

Nun liegt alles in eigenen Händen und theoretisch könnte man bereits am Samstag beim Auswärtsspiel gegen Ditzingen (6. Tabellenplatz) mit einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage des TV Schmiden II den Ligaerhalt feiern. Ansonsten kommt es am Sonntag, den 14. April 2019, um 17 Uhr zum Showdown in eigener Halle gegen eben die Mannschaft aus Schmiden, die aktuell einen Punkt hinter Hohenlohe liegt und ebenfalls alles für den Klassenerhalt tun wird. Doch zuerst muss man am Samstag, 06.04.2019, zum Auswärtsspiel nach Ditzingen; Anpfiff ist um 20 Uhr.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv