Herren 1 Landesliga HSG Hohenlohe – TV Mundelsheim 31 : 17 (14:9)

March 6, 2019

Durch das Unentschieden im Aufsteigerduell eine Woche zuvor gegen die Spielgemeinschaft aus Sulzbach/Murrhardt, mussten die Hohenloher nun gegen den TV Mundelsheim ran. Die Gäste sind eine sehr erfahrene Truppe mit individuell starken Spielern, doch konnten sie ihre Leistung in dieser Runde nicht immer abrufen und stehen somit im hinteren Mittelfeld der Tabelle. Die HSG ist mitten im Abstiegskampf und stand natürlich unter Druck. Zu den bereits vielen Ausfällen der Saison, kam nun auch noch Spielertrainer Sören Vogt hinzu, der sich eine Verletzung im Trainingsbetrieb zuzog. Doch durch eine starke Teamleistung konnten sich die Hohenloher zwei wichtige Punkte erkämpfen, und entschieden das Spiel klar mit 31:17 für sich.


Der Beginn der Partie war allerdings sehr ausgeglichen. Beide Teams standen in der
Abwehr recht stabil und keiner konnte sich wirklich absetzen. Im Angriffsspiel waren seitens der HSG anfänglich noch zu viele technische Fehler, die allerdings durch eine starke Torhüterleistung von Reinhold Gräf einige Male ausgeglichen werden konnten. So stand es bis zur 23. Minute 9:9 und die Partie war völlig offen. Doch dann legten die Gastgeber los und starteten einen 5-Tore- Lauf zum 14:9 Halbzeitstand. Vor allem in der Abwehr zeigte die HSG eine sehr engagierte Leistung, was auch belohnt wurde. Viele leichte Tore resultierten durch leichte Tempogegenstöße.


In der zweiten Hälfte war es wichtig keinen Einbruch zu haben und weiterhin strukturierte Angriffe zu spielen. Diese Vorgaben wurden umgesetzt, vorne erspielte man sich gute Chancen heraus, die Abwehr war weiterhin hellwach und ließ wenig zu. Den Mundelsheimern gingen die Ideen aus und die Hohenloher konnten mit jedem erzielten Tor den Abstand vergrößern. So gelang der HSG ein hochverdienter Sieg zum 31:17. Man setzte somit ein wichtiges Zeichen im weiteren Verlauf der Saison. Man zeigte, dass man noch lange nicht aufgegeben hat und der Klassenerhalt weiterhin möglich ist.


Es spielten: Reinhold Gräf, Rainer Folberth (beide Tor), Jochen Samer (3), Sven Graf
(7/4), Paul Kirsch (1), Rico Scheub (2), Aljoscha Münz, Frieder Krafft, Yannick
Wörz (3), Nico Gräter (5), Lukas Kinkel (4), Nils van den Heuvel (1),
Alexander Mies (5)

Diese Woche hat die HSG nun spielfrei. Am 16.03.2019 steht dann das nächste wichtige Spiel in eigener Halle gegen den TV Bittenfeld 3 an, der momentan einen Rang vor der HSG steht. Dies wird ein mit entscheidendes Spiel werden, bei der die Hohenloher auf tatkräftige Unterstützung hoffen. Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der Creutzfelder Halle in Pfedelbach.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv