Herren 1 Landesliga

January 17, 2019

TV Oeffingen 1897 – HSG Hohenlohe

Am vergangenen Samstag bestritt die 1. Herrenmannschaft der HSG Hohenlohe ihr erstes Spiel im Jahr 2019 beim TV Oeffingen. Da das Hinspiel in eigener Halle nur knapp verloren ging, war man guter Dinge, etwas Zählbares aus der Partie mitzunehmen. In einem kämpferischen Spiel musste man sich letztendlich aber doch mit 31:26 geschlagen geben.


Beim Stand von 4:4 bis zur 8. Minute war das Spiel auch sehr ausgeglichen. Doch dann war ein Einbruch im Spiel der Hohenloher zu erkennen. Durch den sehr offensiv agierenden Abwehrspieler auf der Mitteposition der Oeffinger ließ man sich zu sehr einschüchtern und verlor so immer wieder Bälle, die durch gekonnte Gegenstöße sofort bestraft wurden. Vor allem auch die Abwehr stand zu passiv, so dass die Gastgeber zu große Lücken im Angriffsspiel hatten. Allein in 5 Minuten geriet man mit 7 Toren in Rückstand. Doch wer nun dachte, dass das Spiel gelaufen sei, hat sich getäuscht. Der Wille war nun da und in der Abwehr wurde sich Ball um Ball erkämpft. So lag man bis zum Halbzeitpfiff nur noch 3 Tore in Rückstand.


Für die zweite Hälfte hatte man sich nun vorgenommen, nichts zu überstürzen und durch eine gute Abwehrleistung den Abstand nach und nach zu verkürzen. Bereits nach 2 Minuten hat man den Anschlusstreffer erzielt und Punkte waren nun in Sicht. Doch der TV Oeffingen ließ sich nicht so leicht abschlagen und machte weiterhin Druck. Man tat sich mit der Abwehrformation der Oeffinger immer noch schwer und jedes Tor musste hart erkämpft werden. So konnten sich die Gastgeber bis zur 47. Minute nochmal auf 5 Tore zum 23:18 absetzen. Doch die HSG zeigte Moral und startete einen 5-Tore Lauf zum 23:23. Nun war in dieser Begegnung alles möglich. Leider trafen die Hohenloher gerade zu dieser Zeit einige falschen Entscheidungen und ermöglichten den Oeffingern zu leichte Gegentreffer. Durch eine offensive Abwehr, bei der man nochmal alles reinlegen wollte, und zu schnell abgeschlossenen Angriffen, bekam man dann durch die viele freien Räume dann doch das ein oder andere Tor zu viel. So kam es dann zum Endstand von 31:26.


Es war eine sehr aufreibende Partie, die durch den großen Rückstand zu Beginn der ersten Hälfte, sehr viel Kraft kostete. Doch dem kämpferischen Einsatz gilt große Anerkennung. Letztendlich fehlte zum Schluss dann doch die letzte Kraft, um das Spiel für sich zu entscheiden.


Es spielten: Reinhold Gräf, Rainer Folberth (beide Tor), Jan Stephan (3), Lucas Breitner (1), Jochen Samer (3), Rico Scheub (2), Theo Morgenstern, Frieder Krafft (1), Nico Gräter (3), Lukas Kinkel (3), Alexander Mies (6/2), Robin Bender (1), Sören Vogt (3)


Das erste Heimspiel findet nun erst wieder am 3. Februar 2019 um 18 Uhr in der Hohenlohehalle in Öhringen gegen den Tabellenführer aus Weinstadt statt.  

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv