Herren 1: Landesliga Deutliche Heimniederlage für HSG Hohenlohe

November 20, 2018

HSG Hohenlohe – SG Schorndorf 30 : 38


Am vergangenen Samstag empfing die HSG Hohenlohe die SG Schorndorf. Für die Hohenloher stand Wiedergutmachung vom vergangenen Spiel gegen Bittenfeld auf dem Plan. Dort verkaufte man sich weit unter Wert und fuhr gegen einen schlagbaren Gegner eine schmerzhafte Niederlage ein. Auch an diesem Wochenende verlor man gegen eine starke Schorndorfer Mannschaft deutlich mit 30 : 38 und befindet sich im erwarteten Abstiegskampf.


Den besseren Start in diese Begegnung erwischten die Gäste. Die HSG bekam in der Abwehr zu wenig Zugriff auf den Gegner und es fehlte die letzte Konsequenz in den Abwehraktionen. Im Angriff scheiterte man zu oft an dem stark aufgelegten Torhüter der SG und lag daher schnell mit 1 : 4 in Rückstand (Spielzeit 5:19). Doch man gab nicht auf und konnte mit gut herausgespielten Aktionen, vor allem über den Kreis, dranbleiben. Als sich die Partie zu einem spannenden und attraktivem Handballspiel entwickelte, bestimmten zusehends die Schiedsrichter mit kleinlicher Regelauslegung den Spielverlauf. Aus oft unerklärlichen Gründen kam es zu vielen Hinausstellungen auf Hohenloher Seite, so dass diese teilweise nur noch mit 3 Feldspielern auf der Platte standen. Dies wirkte sich nicht nur auf die Sicherheit der jungen Truppe aus, sondern auch auf das Ergebnis. Die starke und routinierte Schorndorfer Mannschaft wusste dies gekonnt zu nutzen und man musste mit einem Rückstand von 13 : 22 in die Kabine gehen.


In der Pause nahm sich die Heimmannschaft trotz des Spielstandes vor, nochmals alles reinzulegen. Dieser Aufgabe stellte sie sich und konnte sich so Stück für Stück wieder herankämpfen. Durch eine doppelte Manndeckung gelang es in der 42. Minute wieder auf 22 : 27 heranzukommen und es keimte Hoffnung auf. Doch die Aufholjagd kostete Kraft und die Mannschaft machte in dieser entscheidenden Phase wieder zu viele individuelle Fehler, um noch etwas Zählbares herauszuholen. Fehlende Konzentration im Angriffsspiel und zu schnelle Abschlüsse führten zu schnellen Gegenstoßtoren für die SG Schorndorf, die die Partie letztlich verdient mit 30 : 38 für sich entscheiden konnte.


Es spielten:​Reinhold Gräf, Manuel Gentner (beide Tor), Jan Stephan (3), Lucas Breitner(2/1), Jochen Samer (2), Sven Graf (5), Rico Scheub (2), Frieder Krafft, Mato Kozul, Nico Gräter (7), Lukas Kinkel (2), Robin Bender (1) und Sören Vogt (6/2)

Bereits am kommenden Wochenende, 24.11.2018, 20:15 Uhr, muss man im Auswärtsspiel zum TSV Bönnigheim, der punktgleich einen Tabellenplatz vor der HSG Hohenlohe steht. Somit ist bereits im Vorfeld für genügend Spannung gesorgt. Die Hohenloher hoffen auf eine lautstarke Unterstützung für dieses wichtige Spiel, um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv