Herren 1: Landesliga HSG Hohenlohe mit großem Einsatz

November 5, 2018

HSG Hohenlohe – TV Oeffingen 30 : 32

 

Am vergangenen Samstag trat mit dem TV Oeffingen eine Spitzenmannschaft der laufenden Saison in der Creutzfelder Halle in Pfedelbach an. Doch die Personalsorgen der HSG Hohenlohe waren infolge von Verletzungen und Krankheiten riesig. Spielertrainer Sören Vogt konnte lediglich noch auf zwei Torhüter und 7 Spieler seines Kaders zurückgreifen. Daher musste er drei Spieler der 2. Mannschaft für dieses Spiel hochziehen. Außerdem konnte er Frieder Krafft, der seit 3 Jahren kein Handballspiel mehr bestritt, reaktivieren und dieser zeigte, dass er bisher nichts verlernt hatte. Trotz des geschwächten Kaders boten die Hausherren ein kämpferisches Spiel und machten es den favorisierten Gästen richtig schwer. Letztlich wurden sie aufgrund ihres engagierten Auftritts unter Wert mit 30 : 32 geschlagen. Die Niederlage war umso tragischer, da sich Torhüter Jakob Janle eine schwere Knieverletzung zuzog und wahrscheinlich die Personalsorgen noch größer werden lässt.

 

Die Hohenloher begannen sehr konzentriert und agierten anfänglich auf Augenhöhe mit den Gästen. Sie schafften es im Laufe der 1. Halbzeit mit teilweise schön herausgespielten Toren sich einen Vorteil zu erspielen und wiesen den TV Oeffingen in seine Schranken. Diese schafften es nicht den Angriff der HSG in den Griff zu bekommen und lagen zur Halbzeit mit 18 : 15 im Rückstand.

 

Doch nach der Halbzeit schlichen sich bei den Hohenloher zu viele technische Fehler  ein, die die Gäste natürlich nutzen. Man konnte zwar gleich nach der Halbzeitpause den Abstand auf 4 Tore vergrößern, doch in den folgenden 15 Minuten gelang lediglich nur noch ein Tor und der TV zog auf 20 : 26 davon. Zu allem Übel kam in dieser Phase des Spieles noch viel Schusspech zu tragen und die Verletzung von Torhüter Jakob Janle verunsicherte die Mannschaft zusätzlich. Doch man steckte nicht auf und durch einen kämpferischen Kraftakt schaffte man den 26 : 27 (Spielzeit 54:47) den Anschluss. Doch die Gäste schafften es nochmals auf 28 : 31 davonzuziehen. Wer jetzt dachte, dass die Begegnung entschieden wäre, sah sich getäuscht, denn die Hohenloher schafften den 30 : 31 Anschluss (Spielzeit 59 : 31). Die Mannschaft versuchte alles, um wenigstens einen Punkt erkämpfen zu können und benötigte den Ball, weshalb man einen Abschluss zulassen musste. Doch Oeffingen nutzte ihre Möglichkeit 12 Sekunden vor Schluss und erhöhte zum Endstand von 30 : 32. Am Ende hatte jeder das Gefühl, dass man gegen den Favoriten 2 Punkte hergegeben hat, doch der Einbruch in der 2. Halbzeit dauerte einfach zu lange.

 

Es spielten:    

Jakob Janle, Reinhold Gräf  (beide Tor), Jan Stephan (2), Lucas Breitner (2),  Jochen Samer (4), Lukas Nehls, Rico Scheub (3), Jonas Pietz, Frieder Krafft (1), Aljoscha Münz, Nico Gräter (3), Lukas Kinkel (8), Frank Hanselmann und Sören Vogt (7/2)

 

2 Min-Strafen: HSG Hohenlohe: 4; TV Oeffingen: 5

7 m: HSG Hohenlohe 4/2; TV Oeffingen  6/4

 

Am Samstag, 10.11.2018, 19:30 Uhr, muss die HSG Hohenlohe beim TV Bittenfeld 3 in der Gemeindehalle in Bittenfeld antreten. Der TV Bittenfeld 3 steht derzeit mit 2 : 14 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Dies ist sicherlich ein machbare, aber aufgrund der Personalmisere eine richtig schwere Aufgabe für die HSG. Daher ist die Mannschaft auf die Unterstützung ihrer Fans dringend angewiesen.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv