Herren 1 Landesliga: HSG Hohenlohe gewinnt auch in Neckarelz

September 24, 2018

 

HA Neckarelz - HSG Hohenlohe 27 : 28

Für die Herren der HSG Hohenlohe kam es am vergangenen Sonntag, gleich im ersten Auswärtsspiel, zum Aufeinandertreffen mit der HA Neckarelz, dem Mitaufsteiger aus dem Bezirk Heilbronn-Franken, in der dortigen Pattberghalle. Die Hohenloher konnten zwar mit einem Sieg in Rücken beim Ligakonkurrenten antreten, der in der Vorwoche knapp mit einem Tor unterlegen war, doch man konnte sich noch gut an die letztjährige und einzige Niederlage in der Bezirksligarunde erinnern. Es war also für genügend Spannung bereits im Vorfeld der Partie gesorgt. Es sollte tatsächlich spannend werden und die HSG konnte in einer wahren Handballkrimi zwei wichtige Punkte beim 27 : 28 Auswärtserfolg erkämpfen.

Etwas verspätet pfiff das Schiedsrichtergespann Eckert/Strebel die Begegnung an. Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes aber nie unfaires Handballspiel bei dem die hohenlohischen Gäste den besseren Anfang fanden. Nicht nur eine konzentrierte und engagierte Abwehrarbeit, sondern auch gut strukturierte Angriffsaktionen der HSG ließen den Abstand stetig wachsen. Dies hatte zur Folge, dass der Heimtrainer Pejic im ersten Durchgang bereits in der 9. und in der 24. Minute ein Team-Time-Out beantragen musste. In der 25. Minute lag man sogar mit 9 : 16 in Führung, doch die Neckarelzer Mannschaft steckte nie auf und kämpfte sich bis zum Halbzeitpfiff auf 12 : 17 heran. Der Vorsprung hätte für die HSG Hohenlohe eigentlich höher ausfallen können, doch infolge des harzfreien Spieles wurden noch einige 100 %ige Einwurfmöglichkeiten vergeben.

Diese vergebenen Chancen sollten zu Beginn des zweiten Spielabschnittes noch zu einem größeren Problem werden, denn nach einem 4-Tore-Lauf der Neckarelzer, waren diese bereits nach 3 ½ Minuten wieder auf Augenhöhe und die Begegnung war wieder offen. Danach sahen die Zuschauer ein Spiel, dass nichts für schwache Nerven war, denn die Mannschaften schenkten sich nichts und brachten vollen Einsatz. Der HSG Hohenlohe gelang es nicht mehr, sich entscheidend abzusetzen, sie geriet aber auch nie in Rückstand und konnte sogar in der 50. und 52. Minute nochmals mit 3 Toren in Führung gehen. Doch die HA Neckarelz hielt dagegen und versuchte alles, um das Spiel noch zu drehen. Beim Spielstand von 26 : 28 (Spielzeit 58:45) musste, der bis dahin erfolgreichste Torschütze der HSG, Sven Graf, infolge einer Zeitstrafe für den Rest der Spielzeit auf der Bank Platz nehmen. Dies nutzte die Heimmannschaft und konnte bereits 15 Sekunden später zum 27 : 28 anschließen. Bei diesem Spielstand sollte es trotz aufregender Schlussminuten bleiben, da in den letzten Sekunden ein Tor der Neckarelzer, zum Ärger ihrer Fans, wegen Übertritts nicht gegeben wurde. Die Mannschaft um Spielertrainer Sören Vogt konnte den zweiten Sieg in Folge und zwei glückliche Punkte für den Klassenerhalt verbuchen.

Es spielten:Jakob Janle, Reinhold Gräf (beide Tor), Jan Stephan (3), Lucas Breitner, Sven Graf (9/2), Rico Scheub, Yannick Wörz (3), Nico Gräter (3), Lukas Kinkel (1), Vincent Reinalter (1), Alexander Mies (2), Robin Bender und Sören Vogt (6/1)

2 Min-Strafen: HA Neckarelz (5), HSG Hohenlohe: (3)

Am Sonntag, 30.09.2018, kann die die Mannschaft der HSG Hohenlohe ohne großen Druck beim TV Mundelsheim antreten. Die Favoritenrolle liegt eindeutig beim etablierten Landesligisten aus Mundelsheim, eine Überraschung ist aber immer möglich. Anpfiff ist im 17 Uhr in der Käsberghalle in Mundelsheim. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv