Damen 1 Landesliga: Knappe Niederlage beim Landesligaderby in Nordheim

September 24, 2018

TSV Nordheim 2 – HSG Hohenlohe 23:22 (12:12)

Zum Saisonstart reisten die Damen der HSG Hohenlohe zum Derby nach Nordheim. Beim Aufsteiger musste die HSG auf Verena Friedl und Kathrin Bauer verzichten. Dazu war Tabea Leidig noch angeschlagen und konnte nur bedingt eingesetzt werden. Mit Lara Amler ist eine routinierte Spielerin zur Mannschaft zurückgekehrt die das Team diese Saison wieder tatkräftig unterstützen wird.
Die erste Viertelstunde des Spiels konnte man klar als verschlafen bezeichnen. Immer wieder verlor man im Angriff den Ball durch technische Fehler und die Abwehr bekam keinen Zugriff auf den Gegner. Dazu kam noch die Verletzung von Julia Samer, die im Angriff am Kopf getroffen wurde und nicht mehr spielen konnte. Damit fehlte der HSG eine weitere Rückraumspielerin.
Auch im Abschluss scheiterte man immer wieder und ermöglichte so dem Gegner leichte Tore. Über 5:3 lagen die Damen der HSG Hohenlohe in der 18. Minute dann mit 8:4 zurück. Die Mannschaft konnte sich fangen und bis zur Halbzeitpause auf 12:12 ausgleichen.
In der Pause wurden die Fehler besprochen und nach Wiederanpfiff legte die HSG richtig los. Kontinuierlich arbeitete man sich einen Vorsprung heraus und über tolle Aktionen von Christina Gentner im Tor und einer stabilen Abwehr führte die Hohenloher Damenmannschaft nach 47 Minuten mit 16:21. Eigentlich sollte dieser Vorsprung genügen um das Spiel sicher ins Ziel zu bringen. Doch dann hatte man das Gefühl, dass jemand die Handbremse angezogen hat. In Minute 50 führte die HSG noch 20:22, konnte dann aber bis Spielende kein Tor mehr erzielen. Mit der Schlusssirene ging der letzte Wurf von Stefanie Samer an den Innenpfosten und sprang aus dem Tor. So musste man im ersten Spiel gleich eine 23:22 Niederlage hinnehmen und hat am kommenden Wochenende das Favoriten-Team aus Böblingen/Sindelfingen zu Gast in der Creutzfelder Halle in Pfedelbach (Samstag, 18:00 Uhr). Um hier zu punkten braucht die Mannschaft jegliche Unterstützung und hofft auf ein lautstarkes Publikum.

Es spielten: Christina Gentner (Tor), Milena Hack (2), Jana Fragner (1), Nicole Heynicke (5/2), Stefanie Samer (5), Tabea Leidig, Lara Amler (2), Lydia-Sophie Becker, Julia Maul (3), Michelle Fietze (4), Lea Teichmann, Julia Samer

Zeitstrafen: TSV 0 / HSG 2
Strafwürfe: TSV (5/4) / HSG (2/2) 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

4. Hohenlohe-Cup am 02.02.2019

December 13, 2018

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv